30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Informationsdienst

KIgA e.V. – Politische Bildung für die Migrationsgesellschaft

Ort: Berlin

Angebote: Pädagogische Maßnahmen vor Ort (z. B. Workshops), Fortbildungen und Trainings für Fachkräfte, pädagogische Materialien, Informationsmaterial

KigA e. V. ist ein Bildungsträger mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Islam, antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus, Migrationsgesellschaft sowie Radikalisierungsprävention. Es werden sowohl intensive Seminarreihen und einzelne Projekttage in Schulen durchgeführt als auch Fortbildungen zu den verschiedenen Themenschwerpunkten für Lehrpersonal und andere Akteur/-innen der politischen Bildung angeboten.

Für die Arbeit an Schulen sowie anderen Orten, wie Jugendfreizeiteinrichtungen und Moscheegemeinden werden junge Peer-Educators mit muslimischer Sozialisierung über mehrere Monate ausgebildet. Zusätzlich werden im Sozialraum verschiedene Wege erforscht, junge Menschen besser vor Radikalisierung zu schützen und dabei an diversen Punkten ihrer Erfahrungswelten anzusetzen.

Details zu den Angeboten

Vor-Ort-Maßnahmen

Präventionsarbeit im Sozialraum

Im konfliktbelasteten Sozialraum eines Quartiers in Berlin-Kreuzberg begleitet KIgA lokale Akteure und erarbeitet mit ihnen ein Präventionskonzept, um Gewalt- und Radikalisierungsprozessen entgegenzuwirken. Zugleich stärkt ein intergenerationeller Dialog das konstruktive Miteinander und fördert eine Kultur nachbarschaftlicher Rücksichtnahme und gegenseitiger Wertschätzung.

Peer-Education mit muslimisch sozialisierten Jugendlichen

Für Berliner Jugendliche und junge Erwachsene stellt das Projekt Bildungsangebote der Peer Education bereit. Die kritische Auseinandersetzung mit Themen wie gesellschaftliche Vielfalt und demokratische Teilhabe, Islam und Islamfeindlichkeit, religiös-extremistische Propaganda und Antisemitismus fördert demokratisches Bewusstsein und zivilgesellschaftliches Engagement.

Das Konzept umfasst die Vermittlung thematisch-inhaltlicher, methodisch-didaktischer und sozialer Kompetenzen. Die zu qualifizierenden Jugendlichen werden aus Moscheegemeinden, Jugendverbänden der Migrantenselbstorganisationen (MSO) sowie aus etablierten Trägern der Jugendhilfe und Sozialarbeit akquiriert. An diesen Orten und Strukturfeldern sollen die Jugendlichen nach der Qualifizierung nachhaltig wirken.

Die Maßnahme umfasst eine Seminarfahrt, eine Workshop-Reihe sowie weitere Vertiefungsangebote (Seminarwoche und Bildungsreisen in die Niederlande und nach Israel). Im Nachgang der Qualifizierung werden die Peer Educators in den oben genannten Strukturfeldern sowie an Schulen eingesetzt.

Das Ausbildungsprogramm hat 2016 begonnen und läuft aktuell. Eine Aufnahme neuer Teilnehmender ist erst nach Ablauf dieses ersten Durchgangs wieder möglich.

Informationsmaterial

ZusammenDenken. Reflexionen, Thesen und Konzepte zu politischer Bildung im Kontext von Demokratie, Islam, Rassismus und Islamismus – ein Projekthandbuch. Erschienen 2013.

Zum Download

Bildung im Spannungsfeld von islamistischer Propaganda und Muslimfeindlichkeit – eine Workshopreihe mit Jugendlichen. Erschienen 2012.

Zum Download

Sie können die Materialen per Email bei mail@kiga-berlin.org bestellen.

Fortbildung und Trainings

Fortbildungen für Multiplikator/-innen

Ein Fortbildungsprogramm für Multiplikator/-innen vermittelt Wissen und Kompetenzen zur Islamismusprävention und macht mit geeigneten Handlungsstrategien der politischen Bildung vertraut.

Die Peer-Ausbildung befindet sich derzeit in der Pilotphase. Wann eine neue Aufnahme möglich sein wird, steht derzeit noch nicht fest – voraussichtlich spätestens 2018.

Die Methoden der Radikalisierungsprävention werden auf Anfrage von Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen und anderen Stellen umgesetzt. Bei Bedarf kann man sich hier an die KigA wenden und einen genaueren Plan für einen Einsatz absprechen.

Kontakt

KIgA e.V. – Politische Bildung für die Migrationsgesellschaft

Oranienstraße 34
10999 Berlin

Kottbusser Damm 94
10967 Berlin

Telefon: +49 30 23588230
E-Mail: mail@kiga-berlin.org
Website: www.kiga-berlin.org/
Facebook-Page: https://www.facebook.com/kiga.berlin