HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Informationsdienst

Stadtjugendamt München, Stelle für Politische Bildung

Ort: München

Angebote: Beratung, Fortbildungen und Trainings für Fachkräfte

Die Jugendhilfe steht in der Verantwortung, junge Menschen im Sinne demokratischer Grundsätze unserer Gesellschaft sowie der Menschenrechte zu fördern. Das Stadtjugendamt München leistet seine Arbeit in einem gesellschaftlichen und gesellschaftspolitischen Kontext.

Die sozialpädagogischen Fachkräfte der Stelle für politische Bildung im Stadtjugendamt sind spezialisiert auf die pädagogischen Aspekte des folgenden Themenspektrums: Demokratie- und Menschenrechtsbildung, politische und religiöse Radikalisierung beziehungsweise Radikalisierungsprävention, Rechtsextremismus sowie Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Besonderer Fokus liegt dabei auf jugendtypischen Gefährdungslagen und Prävention. Die Fachkräfte kümmern sich zum einen um junge Menschen und Familien, die Ziel von Ausgrenzung, Abwertung und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit sind. Zum anderen haben sie mit Menschen zu tun, von denen Diskriminierung, Gewalt und Menschenfeindlichkeit ausgeht.

Details zu den Angeboten

Beratung

Das Stadtjugendamt München bietet eine umfassende, niedrigschwellige Beratung für Fachkräfte in Fällen von (befürchteter) religiöser Radikalisierung von jungen Menschen. Außerdem berät es Fachkräfte bei Gefährdungslagen von Kindern in (möglicherweise) radikalisierten Familien.

Die Beratung erfolgt telefonisch oder persönlich, in dringenden Fällen auch kurzfristig. Wenn nötig, vermitteln die Berater/-innen an kinderschutzbeauftragte Stellen und andere entsprechende Kooperationspartner/-innen.

Fortbildung und Trainings

Das Stadtjugendamt München bietet Fortbildungen, Vorträge und Workshops zu allen Themen im Kontext Radikalisierung(-sprävention), Demokratiepädagogik und Menschenrechtsbildung bezogen auf junge Menschen bis zum vollendeten 27. Lebensjahr.

Der Bedarf wird im Vorfeld besprochen und das Angebot passgenau erstellt. Themen können unter anderem sein:
  • Antisemitismus- und rassismuskritische Pädagogik für Fachkräfte
  • Einführung in die Menschenrechtsbildung für Fachkräfte der Kindertagesbetreuung
  • Grundlagen religiöser Radikalisierung und Salafismus
  • Umgang mit Verschwörungstheorien für Fachkräfte der offenen Kinder- und Jugendarbeit
Weitere Themen sind auf Nachfrage möglich.

Kontakt

Stadtjugendamt München, Stelle für Politische Bildung
Prielmayerstraße 1
80335 München

Telefon: +49 89 23347103
E-Mail: politische-bildung.soz@muenchen.de
Website: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtpolitik/Fachstelle-fuer-Demokratie/kommunalesNetzwerk/Stadtjugendamt.html