HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

7.6.2021

Termine: Veranstaltungshinweise und Fortbildungen

Die Redaktion des Infodienstes stellt Veranstaltungshinweise und Fortbildungen aus dem Themenfeld Radikalisierungsprävention zusammen.

Haben Sie einen Hinweis für uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.


Terminübersicht

Zu den Termindetails gelangen Sie, indem Sie auf den Titel der Veranstaltung klicken.

Juni

Juli

August

September


Juni


1. Juni, online

Online Seminar: The New EU Digital Services Act (DSA) – Will Social Media Users Be Safer in the Future?

The draft Digital Services Act (DSA), published by the EU Commission in December 2020, seeks to build a safer and better Internet for all EU citizens. At the online seminar, participants will examine the positive and negative aspects of the DSA. The discussion will focus on the question of whether or not this legislation will be capable of protecting EU citizens better from online harm. Participants will have the opportunity to discuss the issues with the speakers following their respective presentations in Q&A segments.

The online seminar will be held in English.

Date: 1st June 2021; at 3:00 pm
Location: online
Price: free
Sign Up: no need to sign up; you can access the webinar via zoom

For further information, please visit the website of Counter Extremism Project
2. Juni, online

Online-Fachtag: Islamismusprävention – im Osten was Neues? Perspektiven für die Präventionsarbeit in den Neuen Bundesländern

Worin unterscheiden sich die lebensweltlichen Erfahrungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen Ost und West – und wie lassen sich diese Unterschiede in der praktischen Arbeit aufgreifen? Im Mittelpunkt des Online-Fachtags steht die Frage nach den besonderen Merkmalen der universellen Islamismusprävention in Sachsen-Anhalt und anderen ostdeutschen Bundesländern. Fachkräfte aus Schule, Jugendhilfe, Polizei und Verwaltung sind eingeladen, Erfahrungen aus Ost- und Westdeutschland auszutauschen und Impulse für die eigene Arbeit mitzunehmen.

Der Beitrag von ufuq.de erfolgt im Rahmen des Kompetenznetzwerkes Islamistischer Extremismus / KN:IX.

Termin: 2. Juni 9:00-15:30 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten von ufuq.de
2. Juni, online

Online-Vortrag: Antisemitismus im legalistischen Islamismus

Welche Rolle spielt Antisemitismus in islamistischen Organisationen? Im Online-Vortrag wird zunächst geklärt, warum historisch von einem islamischen Antisemitismus gesprochen werden kann. Im Anschluss wird anhand mehrerer Beispiele erläutert, welche Formen von Antisemitismus im Milieu des legalistischen Islamismus in Deutschland auftreten und welchen Stellenwert diese einnehmen.

Termin: 2. Juni 2021, ab 18:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: es ist keine Anmeldung notwendig; der Zugang erfolgt über einen Zoom-Link

Weitere Informationen auf den Seiten der Amadeu Antonio Stiftung
7. und 8. Juni, online

Online-Fachtagung: Familie extrem – Zugänge schaffen und Kinder stärken

Wie kann man mit Eltern und Kindern aus radikalisierten Familien umgehen? Die Fachstelle Liberi stellt die Ergebnisse ihrer bundesweiten Untersuchung zum Thema "Kinder in islamistisch und salafistisch geprägten Familien" vor. Neben dem Bereich des religiös begründeten Extremismus gibt es Einblicke in Erfahrungen und Arbeitsansätze aus verwandten Themenfeldern wie Rechtsextremismus und Sekten.

Die Teilnehmenden erhalten Handlungsmöglichkeiten zur konkreten Einschätzung von Kindeswohlgefährdung. In Fachvorträgen, Panels und Workshops können sie unterschiedliche Zugangsmöglichkeiten zu entsprechenden Kindern und Familien sowie Arbeitsansätze mit diesen kennenlernen.

Termin: 7. Juni: 10:30-15:15 Uhr, 8. Juni: 9:00-13:45 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: per E-Mail an fachstelle.liberi@tgsh.de

Weitere Informationen auf den Seiten von PROvention
8. Juni 2021, online

Webtalk: Was können Museen als Kulturinstitutionen zu Prävention beitragen?

In der Sitzung stellen die Referenten Inhalte, Methoden und Erfahrungen der Präventionsarbeit aus zwei Projekten zur Diskussion, die am Museum für Islamische Kunst beziehungsweise am Haus Bastian – Zentrum für kulturelle Bildung angesiedelt sind. Anhand von Praxisbeispielen und konzeptionellen Überlegungen erörtern sie die Zusammenhänge (trans-)kultureller und politischer Bildung sowie die Rolle von Kulturinstitutionen im Handlungsfeld der Extremismusprävention. Dieser Webtalk wird von Christopher Förch und Dr. Leonard Schmieding, Haus Bastian – Zentrum für kulturelle Bildung und Roman Singendonk, Museum für Islamische Kunst, gehalten.

Der Webtalk ist Teil der Reihe "Islamistische und rassistische Anschläge – ein Thema für Schule und Unterricht?" In der Reihe werden erfolgversprechende Ansätze vorgestellt und es wird Raum für den Austausch zwischen Lehrkräften, außerschulischen Bildungsakteuren sowie Wissenschaftler/-innen geschaffen. Die Reihe ist eine Kooperation folgender Akteure: Infodienst Radikalisierungsprävention, Bildungsstätte Anne Frank, Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, Museum für islamische Kunst und ufuq.de.

Termin: 8. Juni 2021, 16:00-17:30 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten von ufuq.de
9. Juni 2021, online

Online-Workshop-Reihe: Islamismus in Social Media – Teil 1: Sozialraum Social Media

In der vierteiligen Workshopreihe von streetwork@online geht es um islamistische Radikalisierung und Präventionsarbeit in virtuellen Communities. Die teilnehmenden Fachkräfte sollen mittels theoretischer Grundlagen, praktischer Ansätze und anschaulicher Beispiele für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sensibilisiert und geschult werden.

Im ersten von vier Modulen geht es um den "Sozialraum Social Media". Die Teilnehmenden sprechen über folgende Themen:
  • Nutzungsverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Attraktivität von Social Media: Wirkung und Funktion
  • Cyber-Mobbing und Hate Speech: Definitionen und Umgang
  • Wie Algorithmen, Filterblasen und der Echokammer-Effekt Radikalisierungsprozesse begünstigen können.
Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Termin: 9. Juni 2021, 10:00-13:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten von streetwork@online
10. Juni 2021, online

Online-Workshop-Reihe: Islamismus in Social Media – Teil 2: Phänomenbereich Islamismus

In der vierteiligen Workshopreihe von streetwork@online geht es um islamistische Radikalisierung und Präventionsarbeit in virtuellen Communities. Die teilnehmenden Fachkräfte sollen mittels theoretischer Grundlagen, praktischer Ansätze und anschaulicher Beispiele für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sensibilisiert und geschult werden.

Im zweiten von vier Modulen geht es um den "Phänomenbereich Islamismus". Die Teilnehmenden sprechen über folgende Themen:
  • Grundlagen zur islamischen Theologie und Geschichte
  • Islam und Muslim:innen in Deutschland: Wahrnehmung und Stigma
  • Begriffsklärung: Islamismus und Salafismus
  • Islamistische Narrative mit Beispielen aus der Praxis
Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Termin: 10. Juni 2021, 10:00-13:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten von streetwork@online
14., 15. und 28. Juni 2021, online

Online-Fortbildung: Identitätssplitter Religion. Schule in der Migrationsgesellschaft

Wie können Lehrkräfte dazu beitragen, dass Menschen nicht auf ihr "Muslimisch-sein" reduziert werden? Die Online-Fortbildung vermittelt Wissen über die vielfältigen Lebensrealitäten von Musliminnen und Muslimen. Sie regt Lehrkräfte zur Reflexion der eigenen Wahrnehmung an und vermittelt ihnen, wie sie auf Positionen und Verhaltensformen reagieren können, die ihnen problematisch erscheinen.

Die Online-Fortbildung findet an drei verschiedenen Terminen mit demselben Programm statt.

Termin: 14. Juni 2021 von 9:00-15:00 Uhr; 15. und 28. Juni 2021 von 10:00-16:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: jeweils bis eine Woche vor dem Termin online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten der bpb: zum 14. Juni, zum 15. Juni, zum 28. Juni
16. Juni 2021, online

Online-Workshop-Reihe: Islamismus in Social Media – Teil 3: Online-Radikalisierungsprozesse im islamistischen Kontext

In der vierteiligen Workshopreihe von streetwork@online geht es um islamistische Radikalisierung und Präventionsarbeit in virtuellen Communities. Die teilnehmenden Fachkräfte sollen mittels theoretischer Grundlagen, praktischer Ansätze und anschaulicher Beispiele für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sensibilisiert und geschult werden.

Im dritten von vier Modulen geht es um "Online-Radikalisierungsprozesse im islamistischen Kontext". Die Teilnehmenden sprechen über folgende Themen:
  • Radikalisierungsprozesse: Faktoren und Katalysatoren
  • Notwendigkeit von Online-Prävention im Phänomenbereich Islamismus
  • Wie sind islamistische Inhalte aufbereitet, damit sie für Jugendliche attraktiv sind?
  • Islamismus online: Akteur:innen, Formate und Anwerbepraxis
Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Termin: 16. Juni 2021, 10:00-13:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten von streetwork@online
17. Juni 2021, online

Online-Diskussion: Gender und der Ausstieg aus islamistischem Extremismus

Welche Bedeutung hat das Geschlecht in Radikalisierungs- und Distanzierungsprozessen? Wie geht die Strafverfolgung mit männlichen und weiblichen extremistischen Straftätern um? Teilnehmende diskutieren bei dieser Online-Veranstaltung mit Experten und Expertinnen aus der zivilgesellschaftlichen Praxis, Strafverfolgung und Forschung die Chancen und Grenzen von gendersensibler Ausstiegsarbeit aus dem islamistischen Extremismus.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des "International Forum for Expert Exchange on Countering Islamist Extremism" (InFoEx) statt und wird von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert. Die Veranstaltung findet auf Deutsch mit englischer Übersetzung statt. Die Teilnahme ist per Zoom möglich.

Weitere Informationen auf den Seiten der DGAP

Termin: 17. Juni 2021, 16:30-18:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich (per Zoom)
17. Juni 2021, online

Online-Workshop-Reihe: Islamismus in Social Media – Teil 4: Online-Prävention und Grundlagen der Praxis

In der vierteiligen Workshopreihe von streetwork@online geht es um islamistische Radikalisierung und Präventionsarbeit in virtuellen Communities. Die teilnehmenden Fachkräfte sollen mittels theoretischer Grundlagen, praktischer Ansätze und anschaulicher Beispiele für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sensibilisiert und geschult werden.

Im vierten von vier Modulen geht es um "Online-Prävention und Grundlagen der Praxis". Die Teilnehmenden sprechen über folgende Themen:
  • Online-Prävention: ein Überblick
  • Einführung in das Projekt streetwork@online
  • Online-Streetwork: Ansatz und Methodik
  • Fallbeispiele mit praktischer Übung in Kleingruppen
Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Termin: 17. Juni 2021, 10:00-13:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten von streetwork@online
Ab 22. Juni 2021, Berlin, Bochum, Hannover & Mainz

Fortbildungsreihe: Kinder in islamistisch geprägten Familien – Grundmodul

Die Fortbildung setzt sich aus einem zweitägigen Grundmodul und einem eintägigen Aufbaumodul zusammen. Im Grundmodul liegt der inhaltliche Fokus auf Themen wie Sozialisationsbedingungen, Kindeswohlgefährdung und Resilienzförderung.

Die Fortbildungsreihe wird in verschiedenen Städten angeboten. Die Termine für das zweitägige Grundmodul sind:
  • Mainz: 22. und 23. Juni
  • Hannover: 20. und 21. Juli
  • Berlin: 10. und 11. August
  • Bochum: 31. August und 1. September
Sollte es Corona-bedingt nicht möglich sein, die Fortbildung als Präsenzveranstaltung durchzuführen, wird es zum selben Termin eine Online-Veranstaltung geben.

Termin: ab 22. Juni 2021; dienstags von 10:00-16:00 Uhr, mittwochs von 9:00-15:00 Uhr
Ort: Mainz, Hannover, Berlin, Bochum
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bis zum 28. Mai per E-Mail an fachstelle.liberi@tgsh.de

Weitere Informationen auf den Seiten der TGSH
23. Juni 2021, Bremen

(Online-)Fachtag: Dimensionen des antimuslimischen Rassismus: Wirkungsweisen verstehen – Handlungsmöglichkeiten aufzeigen

Wie tritt antimuslimischer Rassismus in Erscheinung? Wie unterscheidet er sich von Islamkritik? Wie beeinflusst Rassismus das Bild der muslimischen Frau? Im Rahmen des Fachtages setzen sich die Teilnehmenden mit deutschen Islamdebatten auseinander und beleuchten die Auswirkungen von Rassismus gegen Musliminnen und Muslime. Weiterhin geht es um die Frage, wie Diskriminierungserfahrungen adäquat aufgefangen werden können – insbesondere mit Blick auf junge muslimische Menschen.

Die Teilnahme ist vor Ort und online möglich.

Termin: 23. Juni 2021, 8:45-16:00 Uhr
Ort: Martinsclub Bremen, Buntentorsteinweg 24/26, 28201 Bremen, online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: per E-Mail bis zum 15. Juni an demokratiezentrum-isl@soziales.bremen.de

Weitere Informationen auf den Seiten des Demokratiezentrum Bremen
24./25. Juni 2021, online

Online-Fortbildung: Lebenswelten Jugendlicher zwischen Islam und Islamismus

Die zweitägige Online-Fortbildung richtet sich an Pädagog:innen und Sozialarbeiter:innen. Bei der Online-Fortbildung geht es darum, wie sich extremistische Gruppen Krisensituation zu Nutze machen und versuchen, Jugendliche anzuwerben.

Termin: 24. und 25. Juni 2021, 14:00-17:30 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: per E-Mail an praevention@mosaik-deutschland.de (bis zum 19. Juni 2021)

Weitere Informationen auf den Seiten von Mosaik Deutschland e. V.
30. Juni 2021, online

Online-Fachtag: Verschwörungsideologien und ihre Folgen für Kindeswohl

In Vorträgen und Podiumsdiskussionen geht es bei diesem Online-Fachtag um Verschwörungsideologien und ihre Folgen für Kinder und Jugendliche. Mitarbeitende von Jugend- und Sozialämtern und -einrichtungen bekommen einen Überblick über die Thematik, bestehende Problemfelder und notwendige Verhaltensweisen. Außerdem sollen konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis ausgearbeitet werden.

Termin: 30. Juni 2021, 10:00-14:00 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung
30. Juni/1. Juli 2021, online

Online-Basisschulung: Radikalisierungsprävention für Jugendliche und junge Erwachsene – Kurskonzepte erfolgreich umsetzen

Die Veranstaltung wird vom Projekt "Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt" des Deutschen Volkshochschul-Verband e. V. organisiert. Themen der Veranstaltung sind unter anderem Extremismus und seine Erscheinungsformen in Deutschland, Radikalisierungsmotive und -prozesse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie Praktische Ansätze der Präventionsarbeit.

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Zielgruppe der Veranstaltung sind vhs-Mitarbeitende, Respekt Coaches und Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe.

Termin: 30. Juni/1. Juli 2021, 9:30-14:30 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf volkshochschule.de

Juli


8. Juli 2021, online

Online-Fachgespräch: Mediale (Selbst-)Inszenierung in extremistischer Propaganda

Im Online-Fachgespräch mit Medienwissenschaftler Dr. Bernd Zywietz von jugendschutz.net geht es darum, wie extremistische Personen und Gruppen Bilder und Videos einsetzen, um unterschiedliche Gruppen zu erreichen und ihre politischen oder ideologischen Botschaften zu vermitteln. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Macht der Sprache – Kommunikation und Gesellschaft“ der Akademie der Diözese Rottenburg Stuttgart statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Landeskriminalamt Baden-Württemberg, der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg und der Fachstelle Extremismusdistanzierung des Demokratiezentrums Baden-Württemberg.

Termin: 8. Juli 2021, 19:00-21:00 Uhr
Ort: online
Kosten: 5 Euro
Anmeldung: online möglich (bis zum 5. Juli 2021)

Weitere Informationen auf den Seiten der LAG Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e. V.
9. Juli 2021, online

Online-Fachtag: Die Rolle der Medien bei Radikalisierung und Prävention

Sind Medien für die Verbreitung und Verfestigung extremistischer Einstellungen verantwortlich? Können sie auch zur Prävention von Rechtsextremismus, Salafismus und anderen Strömungen beitragen? Beim Online-Fachtag geht es darum, zu verstehen, welche Rolle Medien bei der Radikalisierung spielen und wie extremistische Akteure Medien für ihre Anliegen benutzen. Außerdem geht es um den Umgang junger Menschen mit Medien und Möglichkeiten zur Stärkung ihrer Medienkompetenz.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, des Landeskriminalamt Baden-Württemberg, der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg und der Fachstelle Extremismusdistanzierung des Demokratiezentrums Baden-Württemberg.

Termin: 9. Juli 2021, 9:00-17:00 Uhr
Ort: online
Kosten: 30 Euro bzw. 20 Euro (ermäßigt)
Anmeldung: online möglich (bis zum 5. Juli 2021)

Weitere Informationen auf den Seiten der LAG Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e. V.

August


16.-18. August 2021, online

Online Summer Programme: Preventing, Detecting and Responding to Violent Extremism

How is violent extremism perceived? How is detection and prevention approached and shaped in policies and practice? During the three-day online summer programme, practitioners and researchers will discuss the different academic views on these questions, including critical perspectives. Furthermore, participants of this summer programme will explore the roles and limitations of different stakeholders and approaches and how these relate to each other in their joint efforts to prevent violent extremism.

Date: 16th-18th August 2021
Location: online
Price: 495 €
Sign Up: you can sign up online

For further information, please visit the website of Universiteit Leiden

September


1. September 2021 bis 29. April 2022, Erfurt oder online

Online-Weiterbildung: CleaRTeaching - Eine Weiterbildung zum Umgang mit Radikalisierungsprozessen im schulischen Kontext

Die Aktion Gemeinwesen und Beratung e. V. bietet eine Weiterbildung zum/zur Clearingbeauftragten an. Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte und Sozialarbeitende an Schulen in Berlin, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern, die sich im Umgang mit radikalisierungsgefährdeten Jugendlichen fortbilden möchten. Die Weiterbildung ist gefördert und zertifiziert von der Bundeszentrale für politische Bildung. Sie findet von September 2021 bis April 2022 statt.

Termin: 1. September 2021 bis 29. April 2022
Ort: Erfurt oder online
Kosten: 450 Euro (inkl. Übernachtung und Vollpension)
Anmeldung: bis zum 28. Juni online möglich

Weitere Informationen auf den Seiten von der bpb
21. September 2021, Berlin

Fortbildungsreihe: Kinder in islamistisch geprägten Familien – Aufbaumodul

Die Fortbildung setzt sich aus einem zweitägigen Grundmodul und einem eintägigen Aufbaumodul zusammen. Im Fokus des Aufbaumoduls stehen der Erfahrungsaustausch zu Fällen, in denen Kinder und Jugendliche involviert sind, sowie die Erarbeitung von Ansätzen zur Arbeit mit Kindern. Das Aufbaumodul richtet sich vor allem an Akteur:innen aus der Tertiärprävention und der Rückkehrkoordination.

Die Fortbildungsreihe wird in verschiedenen Städten angeboten. Sollte es Corona-bedingt nicht möglich sein, die Fortbildung als Präsenzveranstaltung durchzuführen, wird es zum selben Termin eine Online-Veranstaltung geben.

Termin: 21. September 2021, 9:00-16:00 Uhr
Ort: Berlin
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bis zum 9. Juli per E-Mail an fachstelle.liberi@tgsh.de

Weitere Informationen auf den Seiten der TGSH
28. September 2021, Mainz

Fortbildungsreihe: Kinder in islamistisch geprägten Familien – Aufbaumodul

Die Fortbildung setzt sich aus einem zweitägigen Grundmodul und einem eintägigen Aufbaumodul zusammen. Im Fokus des Aufbaumoduls stehen der Erfahrungsaustausch zu Fällen, in denen Kinder und Jugendliche involviert sind, sowie die Erarbeitung von Ansätzen zur Arbeit mit Kindern. Das Aufbaumodul richtet sich vor allem an Akteur:innen aus der Tertiärprävention und der Rückkehrkoordination.

Die Fortbildungsreihe wird in verschiedenen Städten angeboten. Sollte es Corona-bedingt nicht möglich sein, die Fortbildung als Präsenzveranstaltung durchzuführen, wird es zum selben Termin eine Online-Veranstaltung geben.

Termin: 28. September 2021, 9:00-16:00 Uhr
Ort: Mainz
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bis zum 9. Juli per E-Mail an fachstelle.liberi@tgsh.de

Weitere Informationen auf den Seiten der TGSH
28.-29. September 2021, online

Online-Basisschulung: Radikalisierungsprävention für Jugendliche und junge Erwachsene – Kurskonzepte erfolgreich umsetzen

Die Veranstaltung wird vom Projekt "Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt" des Deutschen Volkshochschul-Verband e. V. organisiert. Themen der Veranstaltung sind unter anderem Extremismus und seine Erscheinungsformen in Deutschland, Radikalisierungsmotive und -prozesse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie Praktische Ansätze der Präventionsarbeit.

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Zielgruppe der Veranstaltung sind vhs-Mitarbeitende, Respekt Coaches und Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe.

Termin: 28.-29. September 2021, 9:30-14:30 Uhr
Ort: online
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: online möglich

Weitere Informationen auf volkshochschule.de

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.