HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Serie: Rechtlicher Rahmen

Bei der Arbeit im Kontext Islamismus spielen immer wieder rechtliche Fragestellungen eine Rolle. Die Infodienst-Serie informiert Präventionsakteure darüber, welche Handlungen von Klientinnen und Klienten strafbar sind, und welche rechtlichen Regeln für ihr eigenes Handeln gelten. Dabei geht es um so unterschiedliche Bereiche wie die Mitgliedschaft in extremistischen Gruppen, Datenschutz in der Präventionsarbeit, Kindeswohlgefährdung oder gesetzliche Vorgaben für Social Media-Plattformen.

Zu den Beiträgen

Ein Strafgesetzbuch (StGB) steht in einem Gericht auf der Richterbank

Gábor Subai

Der rechtliche Rahmen für die Präventionspraxis

Ein Schüler lädt die Flagge des "IS" als Hintergrundbild auf den Schulcomputer; Eltern überweisen ihrem Sohn Geld für die Rückkehr vom "IS" aus Syrien: Sind dies Straftaten? Angehörige, Freunde und Fachkräfte mit Kontakt zu radikalisierten oder radikalisierungsgefährdeten Menschen sind oft unsicher, inwieweit ihr eigenes Handeln die Grenzen zur Strafbarkeit überschreiten könnte. Der Beitrag von Rechtsanwalt Gábor Subai soll helfen, diese Grenzen zu erkennen.

Mehr lesen

Ein Strafgesetzbuch (StGB) steht in einem Gericht auf der Richterbank

Interview mit Marcel Komarek

Datenschutz in der Präventionsarbeit

Marcel Komarek ist Jurist und bei der Beratungsstelle Radikalisierung des BAMF unter anderem zuständig für das Thema Datenschutz. Die Infodienst-Redaktion sprach mit ihm über Bedeutung und Grenzen des Datenschutzes in der Präventionsarbeit und das Zusammenspiel zivilgesellschaftlicher und staatlicher Organisationen.

Mehr lesen

Ein Strafgesetzbuch (StGB) steht in einem Gericht auf der Richterbank

Nora Fritzsche und Anja Puneßen

Zwischen Religionsfreiheit und möglicher Kindeswohlgefährdung

Wachsen Kinder in salafistisch orientierten Familien auf, stellt dies die Jugendhilfe vor große Herausforderungen. Wie soll sie umgehen mit einem vielschichtigen Phänomen zwischen Religionsfreiheit und möglicher Kindeswohlgefährdung?

Mehr lesen