HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge

Hintergrundinformationen zur Prävention von Islamismus und Radikalisierung

Auf diesen Seiten finden Sie alle Beiträge des Infodienst Radikalisierungsprävention in chronologischer Reihenfolge – beginnend mit dem neusten Beitrag. Sie finden die Beiträge ebenfalls in den verschiedenen inhaltlichen Rubriken, die Sie über die Navigation am rechten Seitenrand erreichen.

suche-links1 .. 13 14 15 16suche-rechts
Newsletter

Newsletter März 2018

Was gibt es Neues im Arbeitsfeld Radikalisierungsprävention, Deradikalisierung und Demokratieförderung im Bereich Salafismus? Die Redaktion stellt regelmäßig einen Überblick zusammen.

Mehr lesen

Gebet in der Şehitlik-Moschee in Berlin-Neukölln am Tag der offenen Moschee

Samy Charchira

Möglichkeiten der Einbindung muslimischer Institutionen und Moscheegemeinden in die Radikalisierungsprävention

Muslimische Institutionen und Moscheegemeinden können in einer gesamtgesellschaftlichen Präventionsstrategie wichtige Aufgaben übernehmen - nicht nur als Träger, sondern auch als Experten, Kooperationspartner und Vermittler. Samy Charchira analysiert die Potenziale und Herausforderungen muslimischer Träger in der Radikalisierungsprävention und gibt Einblicke in aktuelle Angebote.

Mehr lesen

Thomas de Maizière beim Besuch des Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrums (GTAZ) im November 2017. Das GTAZ dient 40 nationalen Behörden aus dem Bereich der Inneren Sicherheit als Kommunikations- und Kooperationsplattform.

Holger Münch

Rückkehrer und "Homegrown Terrorists": Umgang mit dem Sicherheitsrisiko

Nach den militärischen Niederlagen des "IS" wird die Sicherheitslage in Deutschland komplexer. Wie gehen die Sicherheitsbehörden mit der Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus um? Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes, beschreibt die Lage und erläutert Maßnahmen der Terrorismusabwehr in Deutschland und Europa.

Mehr lesen

In einem Klassenzimmer einer britischen Schule heben Schülerinnen und Schüler die Hände. Die britische Anti-Terrorismus-Strategie "Prevent" steht seit ihrer Einführung 2007 in der Kritik.

Paul Thomas

Im Wandel begriffen und doch umstritten: "Prevent", die Anti-Terrorismus-Strategie Großbritanniens

Paul Thomas, Professor an der University of Huddersfield, skizziert die Entwicklung der umstrittenen britischen Anti-Terrorismus-Strategie "Prevent" seit 2007 und stellt ihre wichtigsten Ziele und Inhalte dar. Er beschreibt und diskutiert die heftigen Kontroversen rund um das Programm. Dies ermöglicht Schlussfolgerungen über die Rolle von "Prevent" heute und in der Zukunft.

Mehr lesen

Newsletter

Newsletter Februar 2018

Was gibt es Neues im Arbeitsfeld Radikalisierungsprävention, Deradikalisierung und Demokratieförderung im Bereich Salafismus? Die Redaktion stellt regelmäßig einen Überblick zusammen.

Mehr lesen

Diskussion der 20 Thesen auf der Fachtagung in Mannheim im Dezember 2017

Milena Uhlmann, Dr. Harald Weilnböck

20 Thesen zu guter Praxis in der Extremismusprävention und in der Programmgestaltung

Die 20 Thesen von Milena Uhlmann (BAMF) und Dr. Harald Weilnböck (Cultures Interactive) sind als erster Impuls für die Diskussion über gute Präventionspraxis zu verstehen. Sie vereinen Erkenntnisse aus Praxiserfahrungen und Forschungsergebnissen, behördliche Perspektiven und zivilgesellschaftliche Erkenntnisse mit Ergebnissen aus verschiedenen Expertenrunden im Rahmen der Beratungsstelle "Radikalisierung" und des Radicalisation Awareness Network (RAN).

Mehr lesen

Jugendquartiersmanagement Dinslaken-Lohberg

Önay Duranöz

Radikalisierung und Rückkehr als Themen des Jugendquartiersmanagements in Dinslaken

Der Dinslakener Stadtteil Lohberg galt als "Salafisten-Hochburg". Mehrere junge Männer hatten sich radikalisiert und waren gemeinsam nach Syrien ausgereist. Quartiersmanager Önay Duranöz erklärt, welche Umstände zu ihrer Radikalisierung beigetragen haben. Er beschreibt, wie das Jugendquartiersmanagement darauf reagiert hat – zum Beispiel mit Hilfestellungen beim Übergang von der Schule ins Berufsleben oder der Vermittlung zwischen türkischstämmigen Familien und Institutionen.

Mehr lesen

Rückkehrer Kreshnik B. vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt

Gerwin Moldenhauer

Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus der Perspektive der Strafjustiz

Hunderte mutmaßliche IS-Unterstützerinnen und -unterstützer kehren zurück nach Deutschland. Haben sich diese mit ihrer Ausreise nach Syrien oder in den Irak strafbar gemacht? Wie laufen Strafverfahren ab, und welche Sanktionen haben Rückkehrer und Rückkehrerinnen zu erwarten? Diese Fragen klärt der Beitrag von Gerwin Moldenhauer, Staatsanwalt in der Abteilung Terrorismus des Generalbundesanwalts beim Bundesgerichtshof.

Mehr lesen

Infodienst Radikalisierungsprävention Teaserbild

Studie: Videos gegen Extremismus? Counter-Narrative auf dem Prüfstand

Das Bundeskriminalamt hat die Wirkung von Videos gegen extremistische Ideologien untersuchen lassen. Die Ergebnisse zeigen: Sowohl Propaganda als auch Videos gegen Extremismus haben nur unter bestimmten Umständen Erfolg. Die Wirkung hängt von den Einstellungen der Zielgruppen ab – und der Inszenierung. Werbung für demokratische Weltanschauungen und persönliche Geschichten kommen besser an als Gegenargumente (Counter-Narrative). Das Gefühl sozialer Ausgeschlossenheit macht Propaganda besonders attraktiv.

Mehr lesen

Newsletter

Newsletter Dezember 2017

Was gibt es Neues im Arbeitsfeld Radikalisierungsprävention, Deradikalisierung und Demokratieförderung im Bereich Salafismus? Die Redaktion stellt regelmäßig einen Überblick zusammen.

Mehr lesen

suche-links1 .. 13 14 15 16suche-rechts