HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Informationsdienst

Präsenz – Koordinierungsstelle gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit

Ort: Osnabrück

Angebote: Beratung, Pädagogische Maßnahmen vor Ort (z. B. Workshops), Fortbildungen und Trainings für Fachkräfte

Die Koordinierungsstelle "Präsenz" ist in Trägerschaft der Diakonie Osnabrück Stadt und Land und wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" über das Landes-Demokratiezentrum Niedersachsen. Sie versteht sich als vernetzte und vernetzende universell-präventiv tätige Fachstelle in den Bereichen religiös-begründete Radikalisierung, Demokratiefeindlichkeit, Islamfeindlichkeit und auch Rechtsextremismus. Präsenz hat folgende Aufgaben:

  • Aufbau und Pflege eines regionalen Netzwerkes
  • Austausch mit kommunalen Gremien wie Bürgermeister/-innen, Stadt- und Gemeinderäten, Gleichstellungsbeauftragten und Präventionsräten
  • Austausch mit und Beratung von Moschee-Vereinen, christlichen Kirchen und jüdischer Gemeinde
  • Vermittlung von Wissen, Informationen und Kontakten
  • Entwicklung und Durchführung von Präventionsangeboten
  • Schulung von Multiplikatoren
  • Initiierung und Begleitung von Projekten zu den Themenfeldern der Fachstelle
  • Erstes Clearing als Anlaufstelle bei Verdachtsfällen von Radikalisierung mit Verweisberatung an lokale und landesweite Fachträger
Unser Ansatz ist es, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, Eigenverantwortung zu stärken und Handlungsfähigkeit herzustellen sowie zu erhalten. Dies gilt für Multiplikatoren ebenso wie für Menschen mit psychosozialen oder anderen Hilfebedarfen, die über die internen und externen Netzwerke in bedarfsgerechte Hilfen vermittelt werden können. Dabei ist Präsenz für die regionalen Akteure Mittler, Moderator und Dialogpartner im besten Sinne, sowohl im regionalen Netzwerk als auch in das landesweite Netzwerk hinein. Durch Vorträge, Fachtage, Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit wird die Präventionsarbeit nachhaltig und dauerhaft gestaltet.

Details zu den Angeboten

Beratung

  • Erstes Clearing als Anlaufstelle bei Verdachtsfällen von Radikalisierung mit Verweisberatung an lokale und landesweite Fachträger
  • Beratung haupt-, neben- und ehrenamtlicher Akteure zu den Phänomenen von religiös und politisch motiviertem Extremismus
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch
  • Individuelle Terminvereinbarung
Ansprechpartner: Hubert Reise, Dennis Schoon

Vor-Ort-Maßnahmen

Präsenz bietet Workshops und Präventionsangebote für Schulen, Vereine und Verbände in der Jugendarbeit an. Diese sind modular aufgebaut und behandeln die Themen Demokratieförderung, Toleranz, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Identität.

Titel der derzeitigen Module:
  • Demokratie & Gesellschaft (Basismodul)
  • Radikal
  • Durchschaut
  • Wer bin ich?
Die Module sind getrennt und unabhängig voneinander buchbar. Im Vorfeld erfolgt eine Bedarfsberatung. Darüber hinaus können weitere Themen orientiert an den eigenen Wünschen und Bedarfen angefragt werden. Angesichts aktueller Entwicklungen ist ein zusätzliches Modul "Antisemitismus" entwickelt worden. Die Durchführung erfolgt zusammen mit Kooperationspartner/-innen.

Fortbildung und Trainings

Präsenz bietet Multiplikatoren-Schulungen mittels Vorträgen, Workshops und Fachtagen an. Die Themen können individuell festgelegt werden, beispielsweise Interkulturalität, Rassismus, Antisemitismus, Radikalisierung, Extremismusprävention.

Außerdem veranstaltet Präsenz eine Fortbildungsreihe zu Interkulturalität für ehrenamtliche Jugendgruppenleitende (Termine und Konditionen auf Anfrage).

Kontakt

Präsenz – Koordinierungsstelle gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit
Lohstr. 9
49074 Osnabrück

Telefon: +49 178 6300133
E-Mail: praesenz@diakonie-os.de
Website: www.diakonie-os.de/angebote/fluechtlingsarbeit-migration/praeventionsnetzwerk-praesenz.html