Meine Merkliste Geteilte Merkliste

DIE BRAUT TRUG SCHWARZ Arbeitsblatt

Klassiker sehen – Filme verstehen Klassiker des Vampirfilms Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Der Vampirmythos Vampirfilme in der Filmgeschichte Der Stummfilm Phase 2: Das Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Friedrich Wilhelm Murnau Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Roman Polanski The Fearless Vampire Killers Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS – Hinweise für Lehrende NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS – Arbeitsblatt TANZ DER VAMPIRE – Hinweise für Lehrende TANZ DER VAMPIRE Arbeitsblatt SHADOW OF THE VAMPIRE – Hinweise für Lehrende SHADOW OF THE VAMPIRE – Arbeitsblatt METROPOLIS – Hinweise für Lehrende METROPOLIS – Arbeitsblatt HORROR OF DRACULA – Hinweise für Lehrende HORROR OF DRACULA – Arbeitsblatt Literatur und Links Jugend in den 1950ern Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Jugend in den 1950er-Jahren Die Schauplätze in Berlin und Los Angeles Filme der 1950er-Jahre Der Beruf des Schauspielers James Dean – Schauspieler und Idol Phase 2: Das Double-Feature Ablauf und Filmgespräch Rebel Without a Cause Berlin – Ecke Schönhauser Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende BERLIN ECKE SCHÖNWASSER – Hinweise für Lehrende BERLIN ECKE SCHÖNHAUSER – Arbeitsblatt ... DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN – Hinweise für Lehrende ... DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN – Arbeitsblatt DIE HALBSTARKEN – Hinweise für Lehrende DIE HALBSTARKEN Arbeitsblatt DER WILDE – Hinweise für Lehrende DER WILDE – Arbeitsblatt WEST SIDE STORY – Hinweise für Lehrende WEST SIDE STORY – Arbeitsblatt Linksammlung und Literaturhinweise Mythos Western Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Western – Historisch gesehen Das Western-Genre Western in der Filmgeschichte Phase 2: Das Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Fred Zinnemann High Noon – Zwölf Uhr Mittags Clint Eastwood Unforgiven – Erbarmungslos Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende ERBARMUNGSLOS – Hinweise für Lehrende ERBARMUNGSLOS – Arbeitsblatt ZWÖLF UHR MITTAGS– Hinweise für Lehrende ZWÖLF UHR MITTAGS – Arbeitsblatt BROKEBACK MOUNTAIN – Hinweise für Lehrende BROKEBACK MOUNTAIN – Arbeitsblatt DER SCHWARZE FALKE – Hinweise für Lehrende DER SCHWARZE FALKE – Arbeitsblatt LITTLE BIG MAN – Hinweise für Lehrende LITTLE BIG MAN – Arbeitsblatt Linksammlung und Literaturhinweise Animationsfilm – Trickfilm und Filmtrick Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Begriffsbestimmung und Technik Geschichte des Animationsfilms Phase 2: Das Triple-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Lotte Reiniger Die Abenteuer des Prinzen Achmed Alexander Korda Der Dieb von Bagdad Walt Disney Aladdin Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende ALADDIN – Hinweise für Lehrende ALADDIN – Arbeitsblatt AVATAR – AUFBRUCH NACH PANDORA – Hinweise für Lehrende AVATAR – AUFBRUCH NACH PANDORA – Arbeitsblatt DER DIEB VON BAGDAD – Hinweise für Lehrende DER DIEB VON BAGDAD – Arbeitsblatt DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED – Hinweise für Lehrende DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED – Arbeitsblatt PRINZESSIN MONONOKE – Hinweise für Lehrende PRINZESSIN MONONOKE – Arbeitsblatt WALLACE & GROMIT – Hinweise für Lehrende WALLACE & GROMIT – Arbeitsblatt Links und Literatur Hitchcock & Truffaut – Partners in Crime Einstieg ins Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Bedeutende Regisseure – Handwerk und Kunst Hitchcock und Truffaut – Zwei Filmemacher im Gespräch Zum Genre Kriminalfilm Phase 2: Das Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Sir Alfred Joseph Hitchcock Vertigo – Aus dem Reich der Toten François Truffaut La Mariée était en noir Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende VERTIGO – Hinweise für Lehrende VERTIGO – Arbeitsblatt DIE BAUT TRUG SCHWARZ – Hinweise für Lehrende DIE BRAUT TRUG SCHWARZ – Arbeitsblatt M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER – Hinweise für Lehrende M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER – Arbeitsblatt SCHIEßEN SIE AUF DEN PIANISTEN – Hinweise für Lehrende SCHIEßEN SIE AUF DEN PIANISTEN – Arbeitsblatt DAS FENSTER ZUM HOF – Hinweise für Lehrende DAS FENSTER ZUM HOF – Arbeitsblatt Literatur und Links Science Fiction – Keep watching the skies!" Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Literarische Vorgeschichte der Science-Fiction Sci-Fi-Film Geschichte und Subgenre Filmästhetische Besonderheiten des Science-Fiction-Films Phase 2: Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch George Lucas STAR WARS Ridley Scott BLADE RUNNER Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende STAR WARS – Hinweise für Lehrende STAR WARS – Arbeitsblatt BLADE RUNNER – Hinweise für Lehrende BLADE RUNNER – Arbeitsblatt 20.000 MEILEN UNTER DEM MEER – Hinweise für Lehrende 20.000 MEILEN UNTER DEM MEER – Arbeitsblatt 2001: ODYSSEE IM WELTRAUM – Hinweise für Lehrende 2001: ODYSSEE IM WELTRAUM – Arbeitsblatt ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT – Hinweise für Lehrende ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT – Arbeitsblatt Links und Literatur Redaktion

DIE BRAUT TRUG SCHWARZ Arbeitsblatt

/ 3 Minuten zu lesen

Jeanne Moreau auf einem Szenenfoto aus dem Film DIE BRAUT TRUG SCHWARZ (© picture-alliance/dpa, UPI)

Vor der Filmsichtung

  1. Tauschen Sie sich im Plenum aus, mit welcher Farbe Sie ein Hochzeitskleid und womit Sie die Farbe Schwarz assoziieren.


  2. Worum könnte es in einem Film mit dem Titel DIE BRAUT TRUG SCHWARZ gehen? Nutzen Sie die Methode des Blitzlichts (Externer Link: https://www.kinofenster.de/lehrmaterial/methoden/blitzlicht/).


  3. Sehen Sie sich die folgende Szene (0:27:19-0:36:58) an. Haben sich Ihre ersten Vermutungen bestätigt? Welchem Genre (Externer Link: https://www.kinofenster.de/lehrmaterial/glossar/) könnte der Film zugerechnet werden?


  4. Im Interview mit Alfred Hitchcock äußerte Regisseur Francois Truffaut, dass DIE BRAUT TRUG SCHWARZ gleichermaßen eine Hommage an den Film noir sowie an das Schaffen Hitchcocks sei. Lesen Sie sich den Glossar-Eintrag zu diesem Genre (Externer Link: https://www.kinofenster.de/lehrmaterial/glossar/film-noir/) und folgenden Artikel (Externer Link: https://www.kinofenster.de/filme/archiv-film-des-monats/kf0907_0908/film_noir_welt_der_alptraeume/) durch. Geben Sie in eigenen Worten wieder, welche erzählerischen und filmästhetischen Motive das Genre Film noir auszeichnen

Während der Filmsichtung

  1. Achten Sie arbeitsteilig darauf, welche Film-noir-Elemente und in welchen Szenen Suspense zum Einsatz kommen. Halten Sie Ihre Beobachtungen fest.
    Hinweis: Falls Sie VERTIGO noch nicht behandelt haben, können Sie hier die Bedeutung des Fachbegriffs Suspense nachlesen:
    Externer Link: https://www.kinofenster.de/lehrmaterial/glossar/suspense/ Externer Link: https://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=355

Nach der Filmsichtung

  1. Vergleichen Sie Ihre Ergebnisse. Diskutieren Sie, inwieweit Truffauts Wahl der Schauplätze und die Farbgebung die Zuordnung zum Genre Film noir erleichtern oder erschweren.


  2. Sehen Sie sich noch einmal die Szene an, in der sich Julie das Vertrauen des Sohnes von einem ihrer späteren Opfer erschleicht (0:38:16-0:40:46). Wie haben Sie beim ersten Mal die Atmosphäre in der Szene wahrgenommen? Wie tragen beispielsweise Kamerafahrten, Filmmusik und Farbgestaltung zur Atmosphäre bei?


  3. Der gebürtige Österreicher Fritz Lang drehte nach seiner Emigration in die USA (1939) einige Film-noir-Klassiker wie GEFÄHRLICHE BEGEGNUNG (USA 1944) und STRAßE DER VERSUCHUNG (USA 1945). Sein erster Tonfilm M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER (D 1931) über die Jagd auf einen Kindermörder ist ein Klassiker des Kriminalfilms. Sehen Sie sich die Szene in M an, in der ein junges Mädchen von dem Verbrecher angesprochen wird (0:03:30-0:05:03). Truffaut zitiert in DIE BRAUT TRUG SCHWARZ diese Szene und lässt Julie sogar einen ähnlichen Satz sagen ("Du hast aber einen schönen Ball.").
    Erörtern Sie, wie die Kenntnis des Bezugsfilms die Wirkung der Szene in DIE BRAUT TRUG SCHWARZ verändert.


  4. Die Protagonistin Julie tötet fünf Männer. Erinnern Sie sich, was Sie über die Opfer erfahren haben. Über die Täterin Julie erfahren die Zuschauenden hingegen deutlich weniger. Überlegen Sie, mit welchem filmischen Stilmittel ihr Motiv verdeutlicht wird und was durch den Einsatz dieses Stilmittels erreicht wird

    Optional – falls Sie VERTIGO bereits behandelt haben



    Vergleichen Sie Charakteristik und Handlungsimpulse der Figuren Madeleine/Julie aus VERTIGO und Julie aus DIE BRAUT TRUG SCHWARZ.


  5. Führen Sie sich anhand der kurzen Lexikonartikel die dramaturgischen Grundformen des Kriminalfilms vor Augen und diskutieren Sie, um welche Form es sich bei DIE BRAUT TRUG SCHWARZ handelt. Tauschen Sie sich auch darüber aus, inwieweit während des Films die Spannung gehalten wird, ob ab der Hälfte des Films das Motiv klar ist.
    Whodunit Externer Link: http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=1231

    Whydunit Externer Link: http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=1232

    Howgetthem Externer Link: http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=1405

    Howdunit Externer Link: http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=1359


  6. Truffaut dreht mit DIE BRAUT TRUG SCHWARZ – wie auch später mit DAS GEHEIMNIS DER FALSCHEN BRAUT (F 1969) – eine Hommage an Alfred Hitchcock. Das Motiv einer weiblichen Rachefigur ist jedoch deutlich älter und lässt sich im Theater bis in die Antike zurückverfolgen, beispielsweise zu Medea und Elektra. Film-Regisseure wie Toshiya Fujita oder Quentin Tarantino arbeiten ebenfalls mit diesem Motiv. Recherchieren Sie zu diesen Stoffen und verfassen Sie einen Glossar-Eintrag zu weiblichen Rachefiguren in Theater und Film (ähnlich wie das Beispiel aus Aufgabe d) zum Film noir).

Weitere Inhalte

Artikel

La Mariée était en noir

Nachdem ihr Bräutigam durch die Fahrlässigkeit einer Freundesclique unmittelbar nach der Trauung ums Leben gekommen ist, macht sich seine Witwe auf die Suche nach den Schuldigen an diesem Unglück.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

SCHIEßEN SIE AUF DEN PIANISTEN Arbeitsblatt

Schüler und Schülerinnen lernen typische filmästhetische Mittel des Film noir und der Nouvelle Vague und Kriterien für die Bewertung einer schauspielerischen Leistung zu erkennen.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

DAS FENSTER ZUM HOF Arbeitsblatt

Ausgehend von einer Diskussion um die Grenzen der Privatsphäre erschließen die Schüler und Schülerinnen die Kameraarbeit des Films. Anschließend werden Genreelemente identifiziert.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER Arbeitsblatt

Kriminelle und Polizei jagen einen Kindermörder. Anschließend an die Analyse des spätexpressionistischen Stils des Films erarbeitet die Lerngruppe Argumente gegen die Todesstrafe.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

VERTIGO – AUS DEM REICH DER TOTEN Arbeitsblatt

Ausgehend von einer Charakterisierung des Protagonisten erarbeitet die Lerngruppe das Phänomen der Akrophobie. Zudem werden die Besonderheiten des Filmes durch eine Recherche herausgearbeitet.