Meine Merkliste Geteilte Merkliste

BERLIN ECKE SCHÖNHAUSER Arbeitsblatt

Klassiker sehen – Filme verstehen Klassiker des Vampirfilms Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Der Vampirmythos Vampirfilme in der Filmgeschichte Der Stummfilm Phase 2: Das Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Friedrich Wilhelm Murnau Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Roman Polanski The Fearless Vampire Killers Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS – Hinweise für Lehrende NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS – Arbeitsblatt TANZ DER VAMPIRE – Hinweise für Lehrende TANZ DER VAMPIRE Arbeitsblatt SHADOW OF THE VAMPIRE – Hinweise für Lehrende SHADOW OF THE VAMPIRE – Arbeitsblatt METROPOLIS – Hinweise für Lehrende METROPOLIS – Arbeitsblatt HORROR OF DRACULA – Hinweise für Lehrende HORROR OF DRACULA – Arbeitsblatt Literatur und Links Jugend in den 1950ern Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Jugend in den 1950er-Jahren Die Schauplätze in Berlin und Los Angeles Filme der 1950er-Jahre Der Beruf des Schauspielers James Dean – Schauspieler und Idol Phase 2: Das Double-Feature Ablauf und Filmgespräch Rebel Without a Cause Berlin – Ecke Schönhauser Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende BERLIN ECKE SCHÖNWASSER – Hinweise für Lehrende BERLIN ECKE SCHÖNHAUSER – Arbeitsblatt ... DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN – Hinweise für Lehrende ... DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN – Arbeitsblatt DIE HALBSTARKEN – Hinweise für Lehrende DIE HALBSTARKEN Arbeitsblatt DER WILDE – Hinweise für Lehrende DER WILDE – Arbeitsblatt WEST SIDE STORY – Hinweise für Lehrende WEST SIDE STORY – Arbeitsblatt Linksammlung und Literaturhinweise Mythos Western Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Western – Historisch gesehen Das Western-Genre Western in der Filmgeschichte Phase 2: Das Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Fred Zinnemann High Noon – Zwölf Uhr Mittags Clint Eastwood Unforgiven – Erbarmungslos Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende ERBARMUNGSLOS – Hinweise für Lehrende ERBARMUNGSLOS – Arbeitsblatt ZWÖLF UHR MITTAGS– Hinweise für Lehrende ZWÖLF UHR MITTAGS – Arbeitsblatt BROKEBACK MOUNTAIN – Hinweise für Lehrende BROKEBACK MOUNTAIN – Arbeitsblatt DER SCHWARZE FALKE – Hinweise für Lehrende DER SCHWARZE FALKE – Arbeitsblatt LITTLE BIG MAN – Hinweise für Lehrende LITTLE BIG MAN – Arbeitsblatt Linksammlung und Literaturhinweise Animationsfilm – Trickfilm und Filmtrick Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Begriffsbestimmung und Technik Geschichte des Animationsfilms Phase 2: Das Triple-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Lotte Reiniger Die Abenteuer des Prinzen Achmed Alexander Korda Der Dieb von Bagdad Walt Disney Aladdin Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende ALADDIN – Hinweise für Lehrende ALADDIN – Arbeitsblatt AVATAR – AUFBRUCH NACH PANDORA – Hinweise für Lehrende AVATAR – AUFBRUCH NACH PANDORA – Arbeitsblatt DER DIEB VON BAGDAD – Hinweise für Lehrende DER DIEB VON BAGDAD – Arbeitsblatt DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED – Hinweise für Lehrende DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED – Arbeitsblatt PRINZESSIN MONONOKE – Hinweise für Lehrende PRINZESSIN MONONOKE – Arbeitsblatt WALLACE & GROMIT – Hinweise für Lehrende WALLACE & GROMIT – Arbeitsblatt Links und Literatur Hitchcock & Truffaut – Partners in Crime Einstieg ins Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Bedeutende Regisseure – Handwerk und Kunst Hitchcock und Truffaut – Zwei Filmemacher im Gespräch Zum Genre Kriminalfilm Phase 2: Das Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch Sir Alfred Joseph Hitchcock Vertigo – Aus dem Reich der Toten François Truffaut La Mariée était en noir Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende VERTIGO – Hinweise für Lehrende VERTIGO – Arbeitsblatt DIE BAUT TRUG SCHWARZ – Hinweise für Lehrende DIE BRAUT TRUG SCHWARZ – Arbeitsblatt M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER – Hinweise für Lehrende M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER – Arbeitsblatt SCHIEßEN SIE AUF DEN PIANISTEN – Hinweise für Lehrende SCHIEßEN SIE AUF DEN PIANISTEN – Arbeitsblatt DAS FENSTER ZUM HOF – Hinweise für Lehrende DAS FENSTER ZUM HOF – Arbeitsblatt Literatur und Links Science Fiction – Keep watching the skies!" Einführung in das Projekt Fächeranbindung Ablauf und Hinweise Phase 1: Vorbereitung für Lehrende Literarische Vorgeschichte der Science-Fiction Sci-Fi-Film Geschichte und Subgenre Filmästhetische Besonderheiten des Science-Fiction-Films Phase 2: Double-Feature und seine Regisseure Ablauf und Filmgespräch George Lucas STAR WARS Ridley Scott BLADE RUNNER Phase 3: Arbeitsblätter und Hinweise für Lehrende STAR WARS – Hinweise für Lehrende STAR WARS – Arbeitsblatt BLADE RUNNER – Hinweise für Lehrende BLADE RUNNER – Arbeitsblatt 20.000 MEILEN UNTER DEM MEER – Hinweise für Lehrende 20.000 MEILEN UNTER DEM MEER – Arbeitsblatt 2001: ODYSSEE IM WELTRAUM – Hinweise für Lehrende 2001: ODYSSEE IM WELTRAUM – Arbeitsblatt ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT – Hinweise für Lehrende ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT – Arbeitsblatt Links und Literatur Redaktion

BERLIN ECKE SCHÖNHAUSER Arbeitsblatt

/ 2 Minuten zu lesen

DDR 1957, R: Gerhard Klein, FSK: 12

Für "Kohles" ständig betrunkenen Stiefvater sind Schläge das einzige Erziehungsmittel (© DEFA-Stiftung Siegmar Holstein, Hannes Schneider)

Vor der Filmsichtung

  1. Seht euch die Anfangssequenz des Films BERLIN, ECKE SCHÖNHAUSER an (0:00:00-0:13:03). Fasst zusammen, was ihr über die Familiensituation der Jugendlichen erfahrt und wie das Verhältnis von Erwachsenen und Jugendlichen dargestellt wird. Geht dabei besonders auf das Verhältnis zu den Polizisten ein.


  2. Dreharbeiten können an Originalschauplätzen oder in Filmstudios realisiert werden. Letztere bieten eine hohe Planungssicherheit. Beschreibt die Schauplätze der Anfangssequenz und setzt diese in Bezug zum Filmtitel. Beurteilt die Wirkung der visuellen Ebene und der Tonebene hinsichtlich des Anspruchs von Authentizität.


  3. Die DEFA-Produktion BERLIN, ECKE SCHÖNHAUSER kam 1957 in die Kinos. Tauscht euch im Plenum darüber aus, was ihr über die politische und gesellschaftliche Situation in der BRD und der DDR wisst. Klärt offene Frage mithilfe des bpb-Dossiers "Deutschland in den 50er-Jahren" (Interner Link: https://www.bpb.de/izpb/10122/deutschland-in-den-50er-jahren und Interner Link: https://www.bpb.de/apuz/27301/koerper-konsum-genuss-jugendkultur-und-mentaler-wandel-in-den-beiden-deutschen-gesellschaften?p=all), das ihr arbeitsteilig erschließt.


  4. Optional: Welchen Einfluss könnte die DDR-Kulturpolitik auf die Filmproduktion hinsichtlich inhaltlicher, erzählerischer und ästhetischer Aspekte haben?

Während der Filmsichtung

  1. Achtet darauf, welchen Einfluss die Folgen des Zweiten Weltkriegs und die Teilung Deutschlands auf den Alltag der Figuren Dieter, Karl-Heinz und Angela sowie auf die Nebenfiguren haben.

Nach der Filmsichtung

  1. Vergleicht eure Ergebnisse. Tauscht euch anschließend darüber aus, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihr zu eurer Lebenswirklichkeit seht.


  2. Teilt euch in drei Gruppen A, B und C. Seht euch den Film, beziehungsweise jeweils für euch relevante Szenen an, um die drei Protagonistinnen und Protagonisten Dieter, Karl-Heinz und Angela zu charakterisieren. Geht dabei auch auf deren Familienverhältnisse und ihr Verhältnis zu Autoritäten und ihre Beziehungen untereinander ein.

    Hinweis: Falls ihr euch unsicher seid, wir ihr bei der Charakterisierung vorgehen sollt, nutzt den folgenden Hilfekasten.

    Hinweis - Charakterisierung

    1. Fakten zur Person: Alter, Herkunft, Äußerlichkeiten, Beruf, gesellschaftlicher Status und andere Merkmale, die das Umfeld und die Figur näher charakterisieren.



    2. Verhalten der Figur: Wie verhält sich die Figur? Wie spricht sie und gibt es dabei Auffälligkeiten? Gibt es innere Konflikte, wichtige Ansichten oder bestimmte Grundsätze?



    3. Entwicklung der Figur: Hat sich die Figur im Laufe der Erzählung verändert? Hat sie ihre Ansichten über Bord geworfen oder verhält sie sich am Ende anders als zu Beginn?


  3. Tragt eure Ergebnisse zusammen. Beurteilt, inwieweit Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase eine authentische Figurenzeichnung gelang. Setzt diese auch in Beziehung zur schauspielerischen Leistung der Protagonist/-innen und Nebenfiguren.

Klasse 8:

  1. Seht euch den Film DIE HALBSTARKEN an und vergleicht filmästhetische Mittel, Figurenzeichnung, dargestellte Konflikte und die Darstellung gesellschaftspolitischer Realität. Nutzt dafür eure Notizen aus Aufgabe e). Stellt eure Ergebnisse auf Plakaten dar, die ihr im Anschluss miteinander vergleicht.

Ab Klasse 9:

  1. Seht euch die Filme DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN und DIE HALBSTARKEN an und vergleicht die filmästhetischen Mittel, Figurenzeichnung, thematisierte Konflikte und die Darstellung gesellschaftspolitischer Realität. Nutzt dafür eure Notizen aus Aufgabe e). Stellt eure Ergebnisse auf Plakaten dar, die im Anschluss miteinander verglichen werden.

Optional für die Oberstufe:

Ordnet die filmästhetischen Mittel (unter anderem Farbgestaltung, Sprachstil, Verwendung von Originalschauplätzen, dargestellte Milieus) im Kontext anderer Filmströmungen (beispielsweise den Neorealismus) während der 1950er-Jahre ein. Nutzt dazu folgende Artikel als Ausgangspunkt eurer Recherche:

Weitere Inhalte

Artikel

Berlin – Ecke Schönhauser

Eine Gruppe von Ostberliner Halbstarken treffen sich regelmäßig unter der U-Bahnbrücke an der Schönhauser Allee im Stadtteil Prenzlauer Berg. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

WEST SIDE STORY Arbeitsblatt

"West Side Story", eine in New York angesiedelte Version von "Romeo und Julia", gilt als eines der bekanntesten (Film-)Musicals des 20. Jahrhunderts.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

DER WILDE Arbeitsblatt

Marlon Brando ist der Anführer einer Motorradgang von Jugendlichen. Die Lerngruppe recherchiert zum "Method Acting" und setzt sich mit der US-amerikanischen Jugendkultur der 1950er Jahre auseinander.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

DIE HALBSTARKEN Arbeitsblatt

Nachwuchsregisseur Georg Tressler und der Journalist Will Tremper drehten an Originalschauplätzen in Berlin-West und fingen dabei das Lebensgefühl der rebellischen Teenager der 1950er-Jahre ein.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

... DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN Arbeitsblatt

Der Generationenkonflikt brodelt in den USA der 1950er Jahre. Die Lerngruppe beschäftigt sich mit den dargestellten Generationenkonflikten und überträgt die Konfliktlinien filmpraktisch auf heute.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

HORROR OF DRACULA Arbeitsblatt

Der britische Vampirfilmklassiker etabliert Farbe im Genre. Der Film eignet sich dafür, die Herstellung und Bedeutung von Filmblut zu thematisieren.