Schülerinnen einer Berliner Grundschule in ihrem Klassenraum

5.5.2015

Welcher Anteil der jungen Erwachsenen nimmt ein Studium auf?

Immer mehr junge Menschen nehmen ein Studium auf. Ihr Anteil ist zwischen 1995 und 2008 in allen Bundesländern gestiegen - in einigen allerdings deutlich stärker als in anderen.

StudienanfängerInteraktive Grafik: Welcher Anteil der jungen Erwachsenen erlangte eine Hochschulzugangsberechtigung? (© www.infografiker.com)

Zeitgleich zum Anstieg der Hochschulzugangsberechtigtenquote ist in allen Bundesländern der Anteil junger Menschen gestiegen, die binnen drei Jahren nach Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung ein Studium aufnehmen – dies ist der Zeitraum, in dem der weit größte Teil der Hochschulzugangsberechtigten eines Jahrgangs zu studieren beginnt: Von den 18- bis 21- Jährigen im Jahr 2000 hatte nur in vier Bundesländern mehr als ein Viertel die Hochschulreife erlangt und anschließend innerhalb von drei Jahren ein Studium aufgenommen, nämlich in Baden-Württemberg, Bremen, Hessen und das Saarland. Nur acht Jahre später lag diese sogenannte Studienanfängerquote bereits in 14 Bundesländern bei über 25 Prozent, in 8 Bundesländern sogar bei über 30 Prozent.


Datenreport 2018
Datenreport: 2018

Hochschulen

Die Hochschulen sind von besonderer Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung und die Stellung Deutschlands im internationalen Wettbewerb, da sie wissenschaftlichen Nachwuchs qualifizieren und mit ihren Forschungsergebnissen die Grundlagen für Innovationen schaffen

Mehr lesen

Doktorhut auf einem Bücherstapel

Meist gelesen im Dossier Bildung (2019)

Interaktive Grafik:
Das Bildungssystem in Deutschland
Bildungseinrichtungen, Übergänge und Abschlüsse

Kapitel:
Was ist Bildung?

Artikel:
Benjamin Edelstein, Hermann Veith: Schulgeschichte bis 1945: Von Preußen bis zum Dritten Reich

Ihr Feedback

Wir freuen uns über Ihre Anregungen, Kommentare und Themenvorschläge. Schreiben Sie uns: idee@dossierbildung.bpb.de

Als Meta-Server und zentraler Wegweiser zum Bildungssystem in Deutschland bietet der Deutsche Bildungsserver Zugang zu hochwertigen Informationen und Internetquellen – umfassend und kostenfrei. Er verweist auf Internet-Ressourcen von Bund und Ländern, der Europäischen Union, von Hochschulen, Schulen, Landesinstituten sowie Forschungs- und Serviceeinrichtungen.

Mehr lesen auf bildungsserver.de

Kulturelle Bildung

Bildung für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Bildung

Wie können kulturelle und politische Bildung Menschen zu nachhaltigem Denken und Handeln anregen? Wie der Themenschwerpunkt zeigt, arbeiten zahlreiche Akteurinnen und Akteure bereits sehr engagiert an tragfähigen Ansätzen.

Mehr lesen