2Bildstrecke: Rechtsextreme Jugendkulturen

Zurück zur Bildergalerie
5 von 11
Jüngere Rechtsextreme bedienen sich gerne popkultureller Symbole – so auch auf diesem Beutel, den eine Teilnehmerin im Jahr 2015 auf dem jährlich veranstalteten "Trauermarsch" in Bad Nenndorf über der Schulter trägt. Das weltberühmte "I love New York"-Motiv wurde in "Ich liebe den Nationalsozialismus" abgeändert. Populär gemacht hat das Motiv die rechtsextreme Metalcore-Band "Moshpit" aus Altenburg in Thüringen.
Jüngere Rechtsextreme bedienen sich gerne popkultureller Symbole – so auch auf diesem Beutel, den eine Teilnehmerin im Jahr 2015 auf dem jährlich veranstalteten "Trauermarsch" in Bad Nenndorf über der Schulter trägt. Das weltberühmte "I love New York"-Motiv wurde in "Ich liebe den Nationalsozialismus" abgeändert. Populär gemacht hat das Motiv die rechtsextreme Metalcore-Band "Moshpit" aus Altenburg in Thüringen. (© Christoph Schulze)