2Ausgebombt - eine Zeitreise ins zerstörte Berlin

Zurück zur Bildergalerie
30 von 31
Die Bildmontage zeigt die Winterfeldtstraße im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Ortsteil Schöneberg.
Seit 1885 heißt die vormalige Straße 10 der Abteilung IV des Berliner Bebauungsplanes zwischen Potsdamer Straße und Maaßenstraße Winterfeldtstraße. Die Straße wurde nach dem preußischen General Hans Karl von Winterfeldt benannt. Der Straßenverlauf folgte auf einen früheren Feldweg. 1889 erhielt die westliche Verlängerung den Namen Neue Winterfeldtstraße. Dieser Teil heißt seit 1962 auch Winterfeldtstraße.
Das ehemalige Fernamt Berlin liegt in der Winterfeldtstraße 19-23 und ist heute ein Baudenkmal. In dem 1929 fertiggestellten Bau war die zentrale Handvermittlung für Fernverbindungen untergebracht. Aus dem Fernamt sendete seit dem 15. Februar 1946 der „Drahtfunk im amerikanischen Sektor“ (DIAS), der Vorgänger des RIAS Berlin. Seit Mitte 1958 war hier das Fernmeldeamt 1 Berlin zu Hause. Heute befindet sich hier unter anderem die Telekom Innovation Arena mit Start-up-Unternehmen, die von der Deutschen Telekom gefördert werden. Ansonsten ist die Winterfeldtstraße eine typische Wohnstraße in Schöneberg, deren gründerzeitliche Bebauung im Zweiten Weltkrieg zum Teil zerstört und durch Nachkriegsbauten ergänzt wurde.

Winterfeldtstraße, Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Ortsteil Schöneberg:

Seit 1885 heißt die vormalige Straße 10 der Abteilung IV des Berliner Bebauungsplanes zwischen Potsdamer Straße und Maaßenstraße Winterfeldtstraße. Die Straße wurde nach dem preußischen General Hans Karl von Winterfeldt benannt. Der Straßenverlauf folgte auf einen früheren Feldweg. 1889 erhielt die westliche Verlängerung den Namen Neue Winterfeldtstraße. Dieser Teil heißt seit 1962 auch Winterfeldtstraße.

Das ehemalige Fernamt Berlin liegt in der Winterfeldtstraße 19-23 und ist heute ein Baudenkmal. In dem 1929 fertiggestellten Bau war die zentrale Handvermittlung für Fernverbindungen untergebracht. Aus dem Fernamt sendete seit dem 15. Februar 1946 der „Drahtfunk im amerikanischen Sektor“ (DIAS), der Vorgänger des RIAS Berlin. Seit Mitte 1958 war hier das Fernmeldeamt 1 Berlin zu Hause. Heute befindet sich hier unter anderem die Telekom Innovation Arena mit Start-up-Unternehmen, die von der Deutschen Telekom gefördert werden.

Ansonsten ist die Winterfeldtstraße eine typische Wohnstraße in Schöneberg, deren gründerzeitliche Bebauung im Zweiten Weltkrieg zum Teil zerstört und durch Nachkriegsbauten ergänzt wurde. (© Landesarchiv Berlin/Alexander Kupsch inklusive Montage)




Drucken
Versenden