2Für die gute Sache, gegen die Familie

Zurück zum Artikel
1 von 1
  Akten des ehemaligen DDR-Geheimdienstes, Ministerium für Staatssicherheit (Stasi), am 7. März 2002. Die Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) organisierte anlässlich des Revisionsurteils im "Fall Kohl" am 8. März eine Informationstour für Journalisten. Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl führte einen jahrelangen Rechtsstreit mit dem BStU über die Veröffentlichung von Stasi-Akten zu seiner Person und versuchte, eine Freigabe der Aufzeichnungen für Historiker und Journalisten zu verhindern.
Akten des ehemaligen DDR-Geheimdienstes, Ministerium für Staatssicherheit (Stasi). (© AP)