2Die Mauer. Sie steht wieder!

Zurück zur Bildergalerie
18 von 30
Der 22 Jahre alte West-Berliner Siegfried Noffke und seine beiden Mitstreiter wollten ihren Familien aus dem anderen Teil der Stadt durch einen Stollen zur Flucht verhelfen. Bei der Öffnung des Tunnels im Keller der Heinrich-Heine-Straße 49 gerieten sie am 28. Juni 1962 in einen Hinterhalt und wurden, ohne selbst bewaffnet zu sein, rücksichtslos beschossen. Noffke erlag seinen Schussverletzungen.
Der 22 Jahre alte West-Berliner Siegfried Noffke und seine beiden Mitstreiter wollten ihren Familien aus dem anderen Teil der Stadt durch einen Stollen zur Flucht verhelfen. Bei der Öffnung des Tunnels im Keller der Heinrich-Heine-Straße 49 gerieten sie am 28. Juni 1962 in einen Hinterhalt und wurden, ohne selbst bewaffnet zu sein, rücksichtslos beschossen. Noffke erlag seinen Schussverletzungen. (© Polizeihistorische Sammlung Berlin/Alexander Kupsch inklusive Montage)