2Leningrad: "Niemand ist vergessen"

Zurück zum Artikel
4 von 6
Kriegsverwundete Kinder auf der Station eines Leningrader Krankenhauses in der Anfangszeit der Blockade, in deren Verlauf auch die Wasser- und Stromversorgung zerstört wurde. Nahezu täglich gab es Artilleriebeschuss und Bombardements.
Kriegsverwundete Kinder auf der Station eines Leningrader Krankenhauses in der Anfangszeit der Blockade, in deren Verlauf auch die Wasser- und Stromversorgung zerstört wurde. Nahezu täglich gab es Artilleriebeschuss und Bombardements. (© picture-alliance/akg)