Beleuchteter Reichstag

10.11.2016

Poster Session

Themen der zwölf Präsentationen in der Poster Session waren unter anderem: Generation, intergenerationeller Austausch, Medienrezeption und der Umgang mit der eigenen Geschichte.

Silvia Nadjivan bei der Moderation der Poster Session mit den Teilnehmern Vanni D’Alessio und Bert PreissSilvia Nadjivan bei der Moderation der Poster Session mit den Teilnehmern Vanni D’Alessio und Bert Preiss (© Barbara Klaus)

Moderation:
Silvia Nadjivan, Institut für den Donauraum und Mitteleuropa, Wien, Österreich

Andreea Elena CârsteaAndreea Elena Cârstea (© Barbara Klaus)
The Young Generation and the Temptation of Extremism. The 2000 Elections in Romania

Andreea Elena Cârstea, Civic Academy Foundation – The International Center for Studies into Communism, Bucharest, Rumänien

PDF-Icon Poster




Vanni D’Alessio, Bert PreissVanni D’Alessio, Bert Preiss (© Barbara Klaus)
Youth Rocks? Youth Leisure and Engagement in Transcending and Reinforcing Urban Ethno-National Divides in Former Yugoslavia

Vanni D’Alessio & Bert Preiss, Department of History, University of Rijeka, Kroatien / University of Naples / Department of Political Science, Universität Wien, Österreich


PDF-Icon Poster




Kathleen HeftKathleen Heft (© Barbara Klaus)
Between Germanness and Othering – The Process of ‘Ossifizierung’ Kathleen Heft, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland


Video-Icon Video in der Mediathek
PDF-Icon Poster




Alma JeftićAlma Jeftić (© Barbara Klaus)
Children of 1992–1995 War in Bosnia-Herzegovina: One Generation, Several Subgroups and Different Memories

Alma Jeftić, Faculty of Arts and Social Sciences Psychology Program, International University of Sarajevo, Bosnia and Herzegovina

PDF-Icon Poster




Islam JusufiIslam Jusufi (© Barbara Klaus)
The Use of Social Media by Youth in Contemporary Albania and its Impact on Their Perceptions of the World

Islam Jusufi, Department of Political Science and International Relations, Epoka Universität Tirana, Albanien

Video-Icon Video in der Mediathek
PDF-Icon Poster



Bojana MiodragovićBojana Miodragović (© Barbara Klaus)
Importance of the Family and Tradition for Second Generation of Migrants from Bosnia and Herzegovina in Constructing of Migrant Networks

Bojana Miodragović, Senior Teaching Assistant Department of Sociology, Faculty of Political Sciences, University of Banja Luka, Bosnia and Herzegovina


Video-Icon Video in der Mediathek
PDF-Icon Poster



Jovana PapovićJovana Papović (© Barbara Klaus)
Growing Up During the ‘Transition’ in Serbia - Between Precarity and Creativity

Jovana Papović, School for Advanced Studies in the Social Sciences, EHESS, Paris, France

PDF-Icon Poster




Małgorzata PawlakMałgorzata Pawlak (© Barbara Klaus)
Polish and Czech Students: Financial Literacy and Political Opinions Related to the Economic Issues

Małgorzata Pawlak, Collegium of Socio-Economics, Warsaw School of Economics

PDF-Icon Poster




Olena PravyloOlena Pravylo (© Barbara Klaus)
Breaking the Silence: Results from Inter-Generation Talks on Transition in Germany, Russia and Ukraine

Olena Pravylo, Amanda Groschke, Polina Philippova & Christine Wetzel, Congress of Cultural Activists Kiev, Ukraine/Author, Berlin/Sakharov Center Moscow, Russian Federation/German Russian Exchange


Video-Icon Video in der Mediathek
PDF-Icon Poster



Natasha SardzoskaNatasha Sardzoska (© Barbara Klaus)
Regimes of Forgetting and Homogenization of Memory: From Erasure of Socialist Symbols Towards Collective Amnesia and Urbicide of the Spactial – Historical Landscape of the City of Skopje

Natasha Sardzoska, Eberhard Karls University Tübingen, Germany, independent researcher, Skopje, Macedonia

PDF-Icon Poster




Victoria ShmidtVictoria Shmidt (© Barbara Klaus)
The Young Roma Females in the Czech Republic: Between (Post)Socialist Surveillance and Fast-Track Integration

Victoria Shmidt, Institute for Research of Inclusive Education,Faculty of Education, Masaryk University, Czech Republic


Video-Icon Video in der Mediathek
PDF-Icon Poster


Nataša Simeunović BajićNataša Simeunović Bajić (© Barbara Klaus)
Cultural Memory and Childhood: Do Young Adults From Former Yugoslav Republics Still Watch Yugoslav TV Programs?

Nataša Simeunović Bajić, Faculty of Culture and Media, John Naisbitt University, Belgrade, Serbia

PDF-Icon Poster


Illustration, die Kathrin und Ereignisse rund um den Mauerfall 1989 zeigt.
Messenger-Projekt

Der Mauerfall und ich

Es ist Leipzig im Spätsommer des Jahres 1989. Die Studentin Kathrin und ihre Freundinnen und Freunde erleben eine Zeit des Umbruchs in der DDR. Im November fällt die Mauer und damit die Grenze, die Deutschland und die Deutschen viele Jahrzehnte trennte. Über ihre Erlebnisse hat Kathrin von August bis November 2019 im bpb-Messengerprojekt "Der Mauerfall und ich" berichtet.

Mehr lesen

Ausgebombt! Eine Zeitreise ins kriegszerstörte Berlin

31 Bildmontagen des Berliner Fotografen Alexander Kupsch, aus historischen Fotos vom zerstörten Berlin und Aufnahmen aus dem Jahr 2015, rücken die zerstörerische Kraft des Krieges erneut ins Bewusstsein, indem sie die Ruinen aus dem Mai 1945 ins Berlin von heute übertragen.

Mehr lesen

NEU: Videoreportagen

Vom Einläuten der Friedlichen Revolution

Rund um den 7. Oktober 1989 herrschte Ausnahmezustand in mehreren Städten der DDR. Polizei, Betriebskampfgruppen und Stasi gingen gewaltsam gegen Demonstranten vor, die friedlich für Reformen, Demokratie und Reisefreiheit eintraten - und sich mit Kerzen, Worten und Zivilcourage gegen die Staatsmacht durchsetzten. Ein filmischer Überblick.

Jetzt ansehen

Themenseite

30 Jahre Mauerfall

Die Berliner Mauer war über 28 Jahre das Symbol der deutschen Teilung und des Kalten Krieges. Am 9. November 1989 reagierte die DDR-Regierung mit Reiseerleichterungen auf den Ausreisestrom und monatelange Massenproteste – die Mauer war geöffnet. Wir präsentieren ausgewählte Angebote zur Geschichte der Mauer und des Mauerfalls.

Mehr lesen

Deutschlandarchiv bei Twitter

Ausstellung + Film

Die Mauer. Sie steht wieder!

Was wäre, wenn die Mauer Berlin erneut halbieren würde? 30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert das Deutschland Archiv der bpb mit 30 Bildmontagen und einem Film von Alexander Kupsch an das Bauwerk, das die Stadt über 28 Jahre lang teilte.

Mehr lesen

Chronik der Mauer

Es erwartet Sie eine Fülle von multimedial aufbereiteten Informationen über Mauerbau und Mauerfall - und über die Opfer der Grenze.

Mehr lesen auf chronik-der-mauer.de

Dossier

Stasi

Alles wissen, alles kontrollieren, Menschen manipulieren. Aus der Arbeitsweise der DDR-Geheimpolizei "Stasi" ist auch viel zu lernen über die Mechanismen von Diktaturen der Gegenwart. In der DDR überwanden couragierte Bürgerinnen und Bürger allerdings 1989 ihre Angst vor der "Staatssicherheit". Vor 30 Jahren wurde sie gänzlich entmachtet.

Mehr lesen

Online-Angebot der bpb und der Robert-Havemann-Gesellschaft

jugendopposition.de

Wie haben junge Menschen in der DDR mit Mut und Musik gegen Stasi und SED-Diktatur gekämpft? Zeitzeugen berichten. Mit zahlreichen Texten, Videos, Audios, Fotos und Dokumenten.

Mehr lesen auf jugendopposition.de

Online-Archiv

www.wir-waren-so-frei.de

Fast 7.000 private Filme und Fotos aus der Umbruchzeit 1989/90 sowie über 100 begleitende Erinnerungstexte. Dazu ost- und westdeutsche Medienberichte. Die persönlichen Erfahrungen der Fotografen und Filmemacher bieten zusammen mit der öffentlichen Berichterstattung vielfältige Blicke auf die historischen Ereignisse und deren Auswirkungen auf den Alltag in Ost und West.

Mehr lesen auf wir-waren-so-frei.de

Wird die DDR-Diktatur verharmlost? Und warum begann die intensive Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit erst so spät? Die Deutung von Geschichte ist oft umstritten - und nicht selten ein Politikum.

Mehr lesen

13. August 1961: In den frühen Morgenstunden beginnt der Bau der Mauer, die Deutsche Teilung wird zementiert. Am Abend des 9. November 1989 kommt es zum Mauerfall. Bald 30 Jahre danach ist Deutschland in vielem noch immer ein Land mit zwei Gesellschaften.

Mehr lesen

Zu dem Thema "Children of Transition, Children of War, the Generation of Transformation from a European Perspective" diskutierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf der Deutschlandforschertagung 2016 vom 3. bis 5. November 2016 in der Universität Wien. Die Tagungsdokumentation gibt Einblick in die Themen und Ergebnisse.

Mehr lesen

Messenger-Projekt

Der Mauerfall und ich

Es ist Leipzig im Spätsommer des Jahres 1989. Die Studentin Kathrin und ihre Freundinnen und Freunde erleben eine Zeit des Umbruchs in der DDR. Im November fällt die Mauer und damit die Grenze, die Deutschland und die Deutschen viele Jahrzehnte trennte. Über ihre Erlebnisse hat Kathrin von August bis November 2019 im bpb-Messengerprojekt "Der Mauerfall und ich" berichtet.

Mehr lesen

Gedenkstätten, Museen, Dokumentationszentren, Mahnmale, Online-Angebote - zahlreiche Einrichtungen und Initiativen erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus, bieten Bildungsangebote zur Geschichte des Nationalsozialismus und engagieren sich für Überlebende und Jugendbegegnungen. Wo Sie welche Erinnerungsorte mit welchem pädagogischen Angebot finden, erfahren Sie in der Datenbank.

Mehr lesen auf bpb.de

Der Tag in der Geschichte

  • 4. Juni 1947
    Die von der SMAD eingesetzte Deutsche Wirtschaftskommission (DWK) koordiniert zentral die Arbeit der Landesverwaltungen und hat u. a. die Reparationslieferungen zu gewährleisten. Seit dem 12. 2. 1948 wird die DWK eine De-facto-Regierung, da ihr... Weiter
  • 4. Juni 1947
    Die »Niedersächsische Landespartei«, aus der Welfenbewegung hervorgegangen, nennt sich fortan »Deutsche Partei« (DP). Sie verficht konservative nationale Grundüberzeugungen, das Recht auf die Heimat und erstrebt eine »gottgewollte sittliche« Staats- und... Weiter
  • 4. Juni 1947
    Zur DWK und ihren Aufgaben: 4. 6. 1947. Weiter
  • 4. Juni 1964
    Bund und Länder streben im Verwaltungsabkommen zur Förderung von Wissenschaft und Forschung gemeinsam den Ausbau der Universitäten und Hochschulen an und teilen sich die Kosten des Zuschussbedarfes für Forschungseinrichtungen. Weiter
  • 3./4. Juni 1999
    Auf dem Kölner EU-Gipfel beschließen die 15 Staats- und Regierungschefs eine »Gemeinsame Strategie für Russland«. Sie soll Russland, das als wesentlicher Bestandteil der Zukunft Europas gilt, politisch und marktwirtschaftlich stabilisieren helfen. Die... Weiter