2Ausgebombt - eine Zeitreise ins zerstörte Berlin

Zurück zur Bildergalerie
23 von 31
Die Bildmontage zeigt die Petristraße/Ecke Rittergasse im Bezirk Mitte, Ortsteil Mitte.
Die Petristraße und die Rittergasse befanden sich auf der Fischerinsel, die zu Cölln, der mittelalterlichen Schwesterstadt Berlins gehörte. Heute stehen dort Wohnhäuser mit bis zu 21 Geschossen, die zu DDR-Zeiten von 1967-1972 errichtet wurden. 
In der Petristraße/Ecke Rittergasse stand vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg das Wirtshaus Alt-Berlin. Die Fischerinsel wurde weitgehend zerstört, die verbliebene Altbausubstanz wurde Ende der 1960er Jahre abgerissen. Nur ein Gebäude blieb erhalten: das Haus Friedrichsgracht 15 von 1740, das jetzt gegenüber am Märkischen Ufer 12 steht.

Petristraße/Ecke Rittergasse, Bezirk Mitte:

Die Petristraße und die Rittergasse befanden sich auf der Fischerinsel, die zu Cölln, der mittelalterlichen Schwesterstadt Berlins gehörte. Heute stehen dort Wohnhäuser mit bis zu 21 Geschossen, die zu DDR-Zeiten von 1967-1972 errichtet wurden. In der Petristraße/Ecke Rittergasse stand vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg das Wirtshaus Alt-Berlin. Die Fischerinsel wurde weitgehend zerstört, die verbliebene Altbausubstanz wurde Ende der 1960er Jahre abgerissen. Nur ein Gebäude blieb erhalten: das Haus Friedrichsgracht 15 von 1740, das jetzt gegenüber am Märkischen Ufer 12 steht. (© Landesarchiv Berlin/Alexander Kupsch inklusive Montage)