2Die Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen. Ein spezifisches Instrument deutscher Vergangenheitspolitik

Zurück zum Artikel
3 von 3
Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, während einer Rede bei einer Pressepräsentation des Stasi-Museums Normannenstraße 2012.
Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, während einer Rede bei einer Pressepräsentation des Stasi-Museums Normannenstraße 2012. (© Bundesregierung, Foto: Guido Bergmann)